Grüezi

Mindestens die Hälfte der Trainings, Moderationen und Coachings, welche
in Unternehmen stattfinden, sind „für die Katz“ oder ineffizient,
sagen viele - sage ich auch!
Warum? Oft, sehr oft wird um den heissen Brei geredet, das, was wehtun könnte, wird kaum thematisiert, „dusche mich, aber mach mich nicht nass“.
Der Praxistransfer wird nur in den seltensten Fällen begleitet und kontrolliert.
Wie sieht das bei Ihnen aus? Der kleine Selbsttest:
Übernimmt bei uns der Absolvent, die Absolventin die Verantwortung für
die Zielerreichung?
Führen wir Transfergespräche?
Formulieren wir messbare Trainingsziele?
Wird der Trainer, die Trainerin angemessen gebrieft?
Kontrollieren die Vorgesetzten die Vorbereitung, die Zielerreichung und
den Transfer in die Praxis?
Ich bin davon überzeugt, dass die Effizienz in der Personalentwicklung um einen hohen zweistelligen Prozentsatz gesteigert werden kann und die Kosten erheblich reduziert werden können oder Pareto lässt grüssen. Das "Paretoprinzip", benannt nach Vilfredo Pareto (1848–1923), auch Pareto-Effekt, 80-zu-20-Regel, besagt, dass 80% der Ergebnisse mit 20% des Gesamtaufwandes erreicht werden.

Roland Fahrni
image-2623072-5018.jpg